American apocalypse / Hotlistblog

Erwin Uhrmanns Worte zu "American apocalypse":

https://derhotlistblog.net/2021/02/05/feimer-poor-american-apocalypse-limbus-verlag/


Auszug:

"...Isabella Feimer und Manfred Poor suchen nach der Freiheit und reflektieren dabei nicht nur Abschnitte der Amerikas, sondern den Zustand unserer fragilen Welt. In ihren sprachlich-fotografischen Landschaften, die einen Ausschnitt der Wirklichkeit einfangen, finden sich untrüglich die Spuren einer schleichenden Apokalypse. Die Menschen, die ihnen dabei begegnen, sind euphorisch oder auch müde und abgeschlagen – die ursprüngliche Bedeutung des Wortes „beat“. Die Doomsday Clock tickt. American apocalypse ist eine Poesie des Übergangs."

Foto: Feimer.

Archiv